Beispielfoto / AdobeStock

Dramatische Pferde-Rettung! Feuerwehrleute müssen volle Muskelkraft einsetzen

17. April 2024

Am Sonntagabend ereignete sich in Kirchderne ein dramatischer Vorfall, als ein Pferd auf die Seite fiel und nicht mehr alleine aufstehen konnte. Die Feuerwehr Dortmund wurde alarmiert und stand vor einer schwierigen Rettungsmission.

Der schlammige Untergrund erschwerte dem Tier das Aufstehen, da es keinen festen Halt fand. Die Situation wurde immer kritischer, da das Pferd mit jeder Bewegung tiefer im Schlamm versank. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten mit dem Gelände, ihre Fahrzeuge konnten nicht auf die Wiese fahren.

In Absprache mit einer hinzugezogenen Tierärztin entschieden sich die Feuerwehrleute aus Dortmund zu einer gemeinsamen Rettungsaktion. Sie setzten ihre Muskelkraft ein und zogen das sedierte Tier, das mehrere Hundert Kilo wiegt, an den Vorder- und Hinterhufen etwa 15 Meter weit auf eine trockene Wiese.

Durch die koordinierte Zusammenarbeit von Feuerwehr und Tierarzt gelang es, das Pferd sicher zu bergen und eine potenziell lebensbedrohliche Situation zu entschärfen. Diese Rettungsaktion verdeutlicht einmal mehr den Mut und die Entschlossenheit der Einsatzkräfte der Feuerwehr Dortmund, die auch in schwierigen Situationen schnell und professionell handeln, um Mensch und Tier zu helfen.

Nach Nachfragen unsererseits müssen wir leider mitteilen, dass das Pferde noch in der Nacht verstorben ist. Nähere Umstände sind uns nicht bekannt. Die Feuerwehr betont, dass kein Zusammenhang mit dem Tod des Tieres und der Rettung durch die Feuerwehr besteht.

Teile den Beitrag!

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann bedanke Dich bei uns mit einer Tasse Kaffee!

Deine Spende, egal wie hoch, hilft das Du das Magazin weiterhin kostenlos lesen kannst!

Hofreitschule MGA Versicherung
Andrea Lipp Barockreiten
Go to Top