Pferde tödlich verletzt

14. November 2023

In der letzten Woche kam es auf der B 51 bei Harderberg, in Fahrtrichtung Osnabrück, zu einem Verkehrsunfall. Gegen 3.20 Uhr waren ein VW Polo sowie eine Sattelzugmaschine nacheinander mit zwei Pferden kollidiert, die plötzlich in der Dunkelheit die Fahrbahn kreuzten.

Die Fahrer blieben unverletzt, jedoch wurden die Tiere bei den Zusammenstößen tödlich verletzt. Zuvor waren insgesamt sieben Pferde von einer mittels Stromzaun gesicherten Wiese in Nahne entwichen und in ein angrenzendes Wohngebiet gelaufen. Vier der Tiere wurden sofort wieder eingefangen, die drei übrigen verliefen sich und kreuzten schließlich die Bundesstraße kurz vor der Einmündung zum Nahner Friedhof. Nachdem zwei der Tiere in der Folge erfasst wurden, lief das dritte Pferd in Richtung stadteinwärts und konnte wenig später auf der ursprünglichen Wiese unverletzt angetroffen werden. Der Pferdebesitzer war von Beginn an bei der Suche nach den Tieren beteiligt und kümmerte sich um sämtliche Angelegenheiten wie die Rückführung der eingefangenen Tiere und den Abtransport der verendeten Kadaver. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn war die Bundesstraße in Richtung Osnabrück zeitweise voll gesperrt. Es ist ein hoher Sachschaden entstanden, eine konkrete Höhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Teile den Beitrag!

Verpasst nicht die Chance, einen exklusiven Preise abzuräumen.

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann bedanke Dich bei uns mit einer Tasse Kaffee!

Deine Spende, egal wie hoch, hilft das Du das Magazin weiterhin kostenlos lesen kannst!

Go to Top