© Störtebeker Festspiele GmbH Co. KG ⎮ Foto: Jens Köhler

Schock vor Störtebeker-Premiere in Ralswiek: Hengst „Vulcano“ und Steinadler „Stevie“ sind tot

13. Juni 2024

Am 15. Juni starten die Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen in die neue Saison. Doch zwei tierische Darsteller werden bei der Premiere fehlen: Der Friesenhengst Vulcano und der Steinadler Stevie, auch bekannt als Laran.

Der Heldenhengst Vulcano wurde stolze 19 Jahre alt, litt jedoch an einem Herzleiden und musste schließlich eingeschläfert werden. Der Steinadler Stevie war bereits über 44 Jahre alt und verstarb an einem Schlaganfall. Trotz des tragischen Verlusts wurde bereits im Vorfeld für Nachwuchs gesorgt, um die Rollen der Tiere zu besetzen.

Die diesjährige Inszenierung „Hamburg 1401“ verspricht Intrigen, Action, Humor und eine Prise Romantik, bevor Klaus Störtebeker sein bekanntes Ende auf dem Hamburger Graasbrook findet. Die Zuschauer können sich auf ein Theaterabenteuer mit spektakulären Stunts, über 30 Pferden, mitreißender Musik, einem starken Schauspielensemble und insgesamt 150 Mitwirkenden freuen.

Der Verlust von Vulcano und Stevie wird sicherlich eine Lücke hinterlassen, aber die Show muss weitergehen mit neuen talentierten Darstellern, um das Publikum zu begeistern und in die Welt der Piraten zu entführen.

Teile den Beitrag!

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann bedanke Dich bei uns mit einer Tasse Kaffee!

Deine Spende, egal wie hoch, hilft das Du das Magazin weiterhin kostenlos lesen kannst!

Hofreitschule MGA Versicherung
Andrea Lipp Barockreiten
Go to Top