Nuno Oliveira: Der Meister der klassischen Reitkunst

22. März 2024

Nuno Oliveira gilt als einer der bedeutendsten Reitmeister des 20. Jahrhunderts und hat die Welt der klassischen Reitkunst maßgeblich geprägt. Seine unermüdliche Hingabe und sein tiefes Verständnis für Pferde machten ihn zu einem Vorbild für Generationen von Reitern.

Geboren wurde Nuno Oliveira am 23. Juni 1925 in Lissabon, Portugal. Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft für Pferde und begann seine Ausbildung bei renommierten Reitlehrern. Mit gerade einmal 16 Jahren eröffnete er seine eigene Reitschule und begann, sein Wissen und seine Fähigkeiten an andere weiterzugeben.

Oliveira war bekannt für seine sanfte und einfühlsame Art im Umgang mit Pferden. Er verstand es, eine harmonische Beziehung zu seinen Tieren aufzubauen und sie zu Höchstleistungen zu motivieren, ohne dabei Gewalt oder Zwang einzusetzen. Sein Ziel war es immer, das Beste aus jedem Pferd herauszuholen und es in seiner natürlichen Schönheit und Anmut zu präsentieren.

Seine Meisterschaft im Dressurreiten brachte ihm weltweite Anerkennung ein. Er gewann zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe und wurde zum gefragten Trainer für Reiter aus aller Welt. Seine Bücher über die klassische Reitkunst sind bis heute Standardwerke in der Ausbildung von Reitern und Pferden.

Nuno Oliveira verstarb am 2. Februar 1989, doch sein Vermächtnis lebt weiter in den Herzen all jener, die von seinem Wissen und seiner Weisheit profitiert haben. Sein Einfluss auf die Welt des Reitsports ist unbestritten und sein Name wird immer mit der höchsten Form der Reitkunst in Verbindung gebracht werden.

Buchtipp:

Die Kunst des Reitens. Gesammelte Schriften.

Foto: Bucheinband

Teile den Beitrag!

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann bedanke Dich bei uns mit einer Tasse Kaffee!

Deine Spende, egal wie hoch, hilft das Du das Magazin weiterhin kostenlos lesen kannst!

Hofreitschule MGA Versicherung
Andrea Lipp Barockreiten
Go to Top