Show-Highlight: Nacht der Pferde am 8. und 9. Dezember

26. Oktober 2023

Stars der internationalen Reitshow-Szene, beeindruckende Nachwuchs-Talente und berührende Schaubilder – die Nacht der Pferde im Rahmen der Messe Pferd & Jagd zieht nicht ohne Grund seit knapp 30 Jahren Tausende von begeisterten Fans nach Hannover. Am 8. und 9. Dezember verzaubert die Pferde-Gala-Show wieder mit einer neuen Choreographie, die die leidenschaftliche Hingabe und die Harmonie zwischen Mensch und Pferd zeigt.

Die Besucher erleben bei der Nacht der Pferde internationale Stars der Showreiter-Szene und junge Talente, Pferdeflüsterer und wahre Meister der Reitkunst. In atemberaubender Perfektion, Leidenschaft und der über allem stehenden Liebe zum Tier.

Zu den Top-Acts der diesjährigen Nacht der Pferde gehört die Französin Iseulys Deslé. Bereits mit 11 Jahren erlernte sie nicht nur die Kunst des Trickreitens, auch in Sachen Freiheitsdressur gehörte sie schon bald darauf zu den ganz großen Künstlerinnen und trat in Shows auf der ganzen Welt auf. Zur Nacht der Pferde kommt sie mit ihren seltenen Cremello-Pferden.

Ebenfalls aus Frankreich kommt die Compagnie Impulsion, die das Publikum mit schier unglaublicher Trick- und Stuntreiterei rund um den Globus begeistert.

Alma Vaquera präsentiert bei der Nacht der Pferde die hohe Spanische Reitkunst und demonstriert eindrucksvoll den kunstvollen Umgang mit der Garrocha..

Anne Krüger-Degener ist inzwischen so etwas wie ein Stammgast bei der Nacht der Pferde. Ihre atemberaubenden Darbietungen zeigen, was Menschen, Pferde und Hunde als Team leisten können. Stets beeindrucken ihre Bilder durch eine unglaubliche Harmonie zwischen Hund, Pferd und Mensch.

Mélie Philippot aus Frankreich begann in ihrer Jugend als Artistin in einem Wanderzirkus. Auf ihrem Weg zum Showstar arbeitete sie am Musée Vivant du Cheval de Chantilly und an der Académie du Spectacle Equestre de Versailles, wo sie von den Besten lernen konnte. Sie ist eine wahre Perfektionistin und steckt viel Arbeit in Choreographie, Musik und Kostüme.

Zu den angesagten Newcomern zählt auch Matthes Röckener. Der gelernte Hufschmied bildet Pferde in unterschiedlichen Disziplinen aus, seine Schwerpunkte jedoch liegen in der Boden- und Freiarbeit.

Aus dem Programm der Nacht der Pferde nicht wegzudenken sind die beliebten Islandpferde, die das Publikum Jahr für Jahr mit einer ganz besonderen Mischung aus Rasanz und Perfektion begeistern.

Das und noch viel mehr erleben die Besucherinnen und Besucher bei der Nacht der Pferde 2023.

Die Nacht der Pferde am 8. und 9. Dezember im Rahmen der Pferd & Jagd, Beginn jeweils 19 Uhr.

Je nach Sitzplatzkategorie kosten die Karten zwischen 53 und 59 Euro inklusive ganztägigem Messeeintritt.

Teile den Beitrag!

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann bedanke Dich bei uns mit einer Tasse Kaffee!

Deine Spende, egal wie hoch, hilft das Du das Magazin weiterhin kostenlos lesen kannst!

Hofreitschule MGA Versicherung
Andrea Lipp Barockreiten
Go to Top